Besuch der Albertina

Am 01. 02. 2018 fuhren einige unserer Schülerinnen und Schüler im Rahmen des geblockten Werk- und Zeichen-Unterrichts mit ihren Lehrerinnen in die Albertina nach Wien. Das Museum mit Weltrang bietet allen schulpflichtigen Kindern den Gratisbesuch der Ausstellungen an. So wurden die dauerhaften Leihgaben der Stiftung Batliner genau unter die Lupe genommen. Die Gemälde, die die Privatsammler über Jahre erworben hatten und nun der Öffentlichkeit zugänglich machten, reichen von Monet bis Picasso. Der Eindruck aller Begleitpersonen war, dass sämtliche Teilnehmer dieser Exkursion ehrliche Freude und großes Interesse am Betrachten der Bilder hatten. So wurde schließlich auf die Bearbeitung der umfangreichen Arbeitsaufträge verzichtet und die Kinder sollten in Ruhe und mit Genuss die Werke weltberühmter Maler wie zahlreicher Impressionisten, Expressionisten und Vertreter weiterer moderner Strömungen betrachten und eingehend auf sich wirken lassen. Aus den spontanen Bemerkungen wie „Das gefällt mir“ sowie „Das hätte ich gerne zuhause“ und ähnliche Äußerungen können wir schließen, dass auch die Neugier auf moderne Kunst geweckt wurde.

Die Schülerinnen und Schüler waren – so glauben wir – wirklich beeindruckt und wir hoffen, durch dieses Angebot zumindest einige in weiterer Zukunft zu einem Besuch eines Museums animiert zu haben.

Beatrix Kafka, Gabriele Rosenfellner, Rosemarie Stepanik