Die Geschichte von Stille Nacht

Am Mittwoch, den 18. Dezember 2019, lud die Sport- & Kreativ-Mittelschule Korneuburg zu einem Theaterabend der besonderen Art.

Diesmal spielten die Schülerinnen und Schüler der unverbindlichen Übung Kreativwerkstatt „Die Geschichte von Stille Nacht“.

Unsere Regisseurin und Kollegin Maria Thanhofer hat in einem kurzweiligen Stück die Entstehung vom weltberühmten Werk Stille Nacht! Heilige Nacht! beleuchtet. Dieses Werk wurde 1818 von Franz Xaver Gruber (Orgel) und dem Hilfspriester Joseph Mohr in der St. Nikolaus Kirche in Oberndorf erstmals gesungen.

Schüler und Schülerinnen der ersten bis vierten Klassen waren die handelnden Personen auf der Bühne, welche die einzelnen Szenen für die zum Teil auch jungen Zuseher leicht verständlich darbrachten. So wurde das Stück dreimal präsentiert. Zwei Aufführungen fanden für die beiden Korneuburger Volksschulen, die Sonderschule Korneuburg, die Schule für Lebendiges Lernen statt und eine öffentliche Abendaufführung.

Unterstützt wurde die Schauspieltruppe durch den Chor, unter der Leitung von Musikpädagogin Bianca Taubinger und Religionslehrerin Beatrix Kafka.

Diesmal wurde das Rahmenprogramm von der Dance & Move-Gruppe und der 1b-Sport unterstützend gestaltet.

Das Bühnenbild und die Requisiten wurden von Kindern der unverbindlichen Übung Kreativ-Werkstatt/Kulissengestaltung unter der Anleitung von Kollegin Gabriele Roesenfellner hergestellt.

Unsere Kollegen Michael Sauer und Johannes Winter waren für die aufwändige Technik und die Beleuchtung zuständig. Diesmal wurden die beiden Kollegen von Gutic Alen (4b) unterstützt.

Direktor Reinhard Rössler begrüßte neben Vizebürgermeisterin Helene Fuchs-Moser, Pfarrer Mag. Stefan Koller, Herrn Josef Wasser, Vertreter von den Kiwanis, Schulgemeindeobmann Stefan Hanke, mehrere Direktorinnen und Direktoren verschiedener Schultypen.

Kulinarisch abgerundet wurde der gelungene Abend durch ein tolles Buffet vom Lehrer-Team.

Bilder

HipHop-Einlage